VORSTELLUNG

Als Geigerin suche ich auf verschiedenen Wegen immer tiefer den Klang, Schwingungsvorgänge, die Tonbildung zu verstehen. Auf dem Gebiet der Improvisation und durch die Arbeit an der Stimme finde ich viele verschiedene Ebenen, die daran beteiligt sind und direkten Einfluß ausüben auf die Qualität des Klanges. 

Durch meine jahrelange künstlerische Arbeit in verschiedensten Ensembles und in Soloprogrammen, improvisatorisch und interpretatorisch, habe ich Erfahrungen gesammelt, die meine Unterrichtsweise überhaupt ermöglicht. Unterdessen gibt mir die Ausbildung meiner Stimme und die Ausbildung zum Gesangslehrer nach der Rabine-Methode die Möglichkeit, die mir immer kostbarer werdende pädagogische Arbeit noch viel tiefer zu durchdringen. Die Fragen von Körperhaltung, Körperbewegung und Atmung sind von Beginn auch beim Instrumentalspiel von großer Bedeutung. Wie sie so eingerichtet werden können, dass der Klang ungestört schwingen kann, ist die tägliche spannende Aufgabe in Korrespondenz mit meinen Schülern, ob an der Geige, der Bratsche, der Stimme oder einem anderen Instrument.