Ausgewählte Zurückliegende Konzerte


15. September 2018 _ 19h

 

Eröffnung der Ausstellung Weltethos_

Haus der Kath. Kirche_ 

Königstrasse,  Stuttgart_

 

Erwin Teufel, Ansprache

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme


Musik der Zeiten - Münster St. Paul - Esslingen

Samstag, 4. August 2018 um 19:30h

 

Rike Kohlhepp - Violine, Stimme

Felix Muntwiler - Orgel

 

Werke von:

 

Guillaume de Machaut

 

Heinrich Ignaz Franz von Biber - Passagalia, aus den Mysterien-Sonaten

 

Ljubica Marić - Sonata fantasia for violin solo

 

Rike Kohlhepp –Bewegte Stille für Violine und Stimme

 

Johann Sebastain Bach -Partita I in h-moll BWV 1002


 Sonntag, 1. Juli 2018, 17h

Wilhelmspalais Stuttgart

im Rahmen der Gedenkwoche "Schlaf, Kindlein schlaf"

NS-Medizinverbrechen an Kindern in Stuttgart

ein Bürgerprojekt der Anstifter

 

SCHÖN IST DIE WELT

Gedenkstunde für die Zukunft

 

Ein Puppenspiel eng verwoben mit Kompositionen für Streichensemble, einstudiert mit Jugendlichen.

Beatrice Büchsel, Text, Puppenspiel

Rike Kohlhepp, Komposition, Ensembleleitung

Die Dramatik der Kindereuthanasie berührt. Musik kann Schmerzliches empfindbar machen und es doch in Schwerelosigkeit verwandeln. Neue Kompositionen von Rike Kohlhepp werden von Jugendlichen in einem Streichensemble aufgeführt und in eine dialogische Beziehung zu einem Puppenspiel gesetzt. Beatrice Büchsel verfolgt die Spur der Erinnerung an die Euthanasieopfer anhand eines Gegenstandes: ein Spielzeugbär erinnert sich, sucht seine Clara und begegnet der Gegenwart...

Mit diesem Projekt führt Rike Kohlhepp ihre künstlerischen  und pädagogischen Erfahrungen zusammen. Ihr Anliegen ist es Jugendlichen etwas ihnen Fremdes nahezubringen - Kinderlieder in einem ungewohnten Kontext zur Wirkung kommen zu lassen und eine Umwandlung der unfaßbaren Schwere des Themas in eine zukunftsorientierte Offenkeit und Leichtigkeit zu erreichen.


RA-DI-US

 Improvisationskonzert am Mittwoch 13. Juni 2018 um 20h in der GEDOK Stuttgart

Eine Veranstaltung von SKAM im Rahmen von Sssss, Stimme, Sprache, Schrift und Spiel

Franz Hautzinger - Vierteltontrompete -  Wien

Rike Kohlhepp - Violine, Stimme - Stuttgart

 

In welchem Radius bewegen wir uns?

Es geht um Improvisation als radikale Begegnung. Radikal wörtlich: an die Wurzeln greifend. Aber auch im Sinne von: aus dem Jetzt Energien aufspüren, Extreme ausloten die an Grenzen führen, die am Rand, am fast Nichts entlanggehen. Wie weit ist unsere Zeit dehnbar, wann und wieso trägt sie? Wie groß ist die Entfernung zwischen Mittelpunkt und Rand? Wo befindet sich die Mitte?
Es ist offen, was geschieht. Genau so, wie auch über Franz Hautzinger geschrieben wird: Umwege führen zu spannenderen, da nicht anvisierten Zielen. Das ist mit ihm möglich. Insofern ist das Programm  groß und weit, wie wir es als Aktive vermögen: eine improvisatorische herausfordernde Begegnung zwischen Persönlichkeiten, mit Trompete, Violine, Stimme und natürlich Sprache.


Gottesdienst mit Abendmahl und Musik

29. März 2018, Gründonnerstag, 19.30 Uhr

Friedenskirche - Schubartstraße 12 -70190 Stuttgart

Rike Kohlhepp, Violine
Elisabeth Grünert, Cembalo

Werke von J.S.Bach
und
Mysterien-Sonaten von H.I Franz Biber,
Nr. VI "Christus betet am Ölberg" und Nr.X "Kreuzigung Jesu"

Wort und Musik zur Passion

30. März 2018, Karfreitag, 17.00 Uhr

Ev. Dreieinigkeitskirche S-Vaihingen - Ackermannstraße 39 (Ecke Mößnerstraße) - 70563 Stuttgart

Lieder, Arien und Orgelwerke zur Passion

Maria Pizzuto, Alt
Rike Kohlhepp, Violine
Elsie Pfitzer, Programmgestaltung und Orgel

Werke von J.S.Bach
und
Mysterien-Sonaten von H.I Franz Biber,
Nr. VI "Christus betet am Ölberg" und Nr.X "Kreuzigung Jesu"


3. Dezember 2017

Festsaal der Filderklinik

 

2. Dezember 2017

WARTESAAL – Kultur in Besigheim e.V.
Bahnhof Besigheim

 


KAMMERKONZERT mit dem DUO APERTO
Ricarda Murswiek - Querflöten

Rike Kohlhepp - Violine.
Werke von Carl Philipp Emmanuel Bach,
Wilhelm Friedemann Bach, Béla Bartók und Laszlo Kiraly sowie Improvisationen.

 

Duo Aperto heißt: Zwei Offene oder Zwei Öffnende. Es ist aber auch die offene Zeit, die beim
Musizieren erzeugt wird und die für die beiden Musikerinnen ein großes Anliegen ist. Sie
improvisieren, um eine Offenheit im Hören bei sich zu erreichen, und gleichzeitig mit allen an
diesem Prozess Beteiligten, sodass eine Aktualität des Hörens in diesem Augenblick entsteht. Dieses
Fühlen der gegenwärtigen Klangerlebnisse prägt auch die Interpretation der „Alten Musik“, die in Korrespondenz tritt zur in diesem Programm vertretenen klassischen Moderne. Es werden jeweils zwei Komponisten gegenüber gestellt.
Bachs Söhne: Carl Philipp Emanuel Bach, der zu seinen Lebzeiten berühmter war als sein Vater
und dessen Musik eine differenziert gefühlte Lebensfreude ausstrahlt, die wir heutzutage so gar nicht
mehr kennen. Sein Bruder Wilhelm Friedemann Bach ist der erste freischaffende Musiker, dessen
negative geschichtliche Darstellung korrigiert werden musste und dessen Musik seinerzeit neue tonale
Wendungen und eine Art Virtuosität aufweist, von der sich Spieler und Hörer gerne einfangen lassen.
Daneben werden Béla Bartôk und László Király gegenüber gestellt, die beide ungarische Melodien
in ähnlichem, aber doch ganz eigenem Stil in Duos verarbeitet haben. László Király lebt in Ungarn.
Béla Bartôk starb als Emigrant. Er war ein heimatloser Geist, der in den Volksmelodien das universale
des Menschlichen entdeckte und in jedem Stück beispielhaft in den unterschiedlichsten Kompositionstechniken
die Keime zur Moderne legte.


26.11.2016 GEDOK Stuttgart

nu ART festival

 

Am Rande

Rike Kohlhepp, Stuttgart, Violine, Stimme

Franz Hautzinger, Wien, Vierteltontrompete

Teresa Hackel, Baden CH, Blöckflöte

Andreas Krennerich, Stuttgart, Saxophon


18.9.2016 Stiftskirche Faurndau

 

Variationen

Rike Kohlhepp - Violine, Stimme


24.9.2016   Kulturkirche Wust, Brandenburg

25.9.2016   Flüchtlingsheim Lehnin

25.9.2017 Lehniner Institut für Kunst, Strandcafé am See

Duo Aperto: Ricarda Murswiek, Querflöten - Rike Kohlhepp, Violine


2.10.2016   Wartesaal in Besigheim

Zweigleisig - Kammerkonzert

J.S. Bach, M.Reger, Improvisationen

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme

Sabine Kumkar, Viola


25.6.2016 "en courant - kiezklang"

Blumeninsel Stuttgart

wechsel und wirkungen

 

Stefan Hülsermann, Klarinette

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme

Olaf Pyras, Schlagzeug

 

Tom Johnson, Rational Melodies und 3 Gutenachtgeschichten

Kaija Saariaho, Duft für klarinette solo

Olaf Pyras, ...ganz ferne... für Pauke

Rike Kohlhepp, -unumwunden- für Violine und Stimme

Inseln - Improvisation für 3 Spieler

 

Eine Veranstaltung von S-K-A-M e.V. und dem Interventionsraum e.V.

im Rahmen des Festivals "Sommer in Stuttgart".

 


29.11.2015 soundcheck 60

Universität Kassel

 

Musik der Macht

Macht der Musik

Russische Musik des 20. Jahrhunderts

 

Schellberg-Trio

Stefan Hülsermann, Klarinette

Rike Kohlhepp, Violine

Martin Stortz, Klavier

Mit einem Essay von Prof. Dr. Dirk Kretschmar

Galina Ustwolskaja, Trio (1949)
Igor Strawinsky, Die Geschichte vom Soldaten. Suite (1919)
Aram Chatschaturjan, Trio (1932)

29.11.2015 soundcheck 60

Universität Kassel

 

Musik der Macht

Macht der Musik

Russische Musik des 20. Jahrhunderts

 

Schellberg-Trio

Stefan Hülsermann, Klarinette

Rike Kohlhepp, Violine

Martin Stortz, Klavier

 

Mit einem Essay von Prof. Dr. Dirk Kretschmar

Galina Ustwolskaja, Trio (1949)
Igor Strawinsky, Die Geschichte vom Soldaten. Suite (1919)
Aram Chatschaturjan, Trio (1932)

 


26.9.2015 GALERIE AK2, Lorenzstaffel 8, Stuttgart

 

K-R-A-M

CON.FUSION

WWW.SKAM.IO

 

Martin Stortz, Klavier, Komposition

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme


8.5.2015 Theaterhaus Stuttgart

Südseite nachts   Musik der Jahrhunderte

FACE TO FACE

 http://www.theaterhaus.com/theaterhaus/?id=1,3,18511


18.1.2015 Filderstadt Städtische Galerie

7.11.2014 Gmünder Kunstverein

Musikalische Umrahmung der Ausstellung von Klaudia Dietewich


31.7.2014; 1.u.2.8.2014 Theater im Hof

Kandern-Riedlingen www.theaterimhof.de

 

WASSER BRENNT

Hommage à Andrej Tarkovskij

 

Matthias Noak - Schauspiel

Rike Kohlhepp - Violine, Stimme

Lauri Frieden - Der Junge

Dieter Bitterli - Fassung, Inszenierung, Bühne, Licht


25.7.2014 nu ART werkstatt   GEDOK Stuttgart

 

Zwischen Sound und Sense

 

Monika Rinck, Texte, Sprache

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme

Martin Stortz, Klavier, ToyPiano


18.5.2014 8x alte Brüderkirche in Kassel

 

Kathrin Jahns, Sprache

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme

Günther Stangelmayer, Skulptur

 

TANZ DER ELEMENTE


1.2.2014  Saal der Musikschule Heidenheim

Heidenheimer Förderverein für Neue Musik e.V.

 

Trio Fortagne

Ingala Fortagne - Sopran

Rike Kohlhepp - Violine, Viola

Andreas Krennerich - Saxophone

 

Siegfried Thiele    Drei Lieder

mit Texten von Friedrich Hölderlin

für Sopran, Viola und Baritonsaxophon

Anton Webern   Fünf Kanons op.16

in einer Fassung für Sopran, Violine/Viola und Baritonsaxophon

Improvisation

zu Textzeilen aus dem Gedichtzyklus "Steingarten" von Roswizha Klaushofer

Karlheinz Stockhausen   Tierkreis

 



22.9.2013 exploratorium berlin

 

Sound and Lecture - Improvisation im Dialog

Rike Kohlhepp, Violine, Stimme

B:A:C:H: - Übergänge

 

J.S. Bach d-moll Partita und Improvisationen


1.9.2013 Kultursommer Germersheim www.kuso-ger.de

Trio Fortagne

Werke von Thiele, Stockhausen, Improvisationen

Salome Kammer

Vogler Quartett


12.7.2013 Wilhelmspalais Stuttgart

FILIGRAN

Raumfüllende Projektionen von Ursula Scherrer (New York) treffen auf Musik von Rike Kohlhepp.

www.nuart.org/dritte-stuttgarter.kunstkollision


28.7. Theater im Hof, Kandern-Riedlingen

13.7.2012 15. Hausacher Leselenz, Stadthalle Hausach

EISTAU - Konzertante Aufführung mit Ilija Trojanow

Nikola Lutz, Saxophone

Rike Kohlhepp, Violine, Viola

Hans Huyssen, Violoncello, Komposition


http://www.nuart.org


1.6.2012 Lutherkirche, Kassel

Benefizkonzert für das Mädchenhaus

 

Duo Perlato

Rike Kohlhepp - Violine

Barbara Brauckmann - Violoncello

 

Werke von

Arthur Honegger, Jörg Widmann, Johann Sebastian Bach und Bohuslav Martinu.

6.1.2007 Kirchditmolder Kirche, Kassel

Musik zum Wochenausklang

Die Entdeckung des Alten durch das Neue

Rike Kohlhepp - Violine, Stimme